Wie? Wann? Wo? Was...

...war los bei Racing-Unlimited?!

Enduro-Weltmeisterschaft in Italien!

Aus unserem Sommerurlaub 2014 haben wir ein paar Einnerungen in Form von bewegten Bildern für Dich mitgebracht.
Der 7. Lauf zur Enduro-Weltmeisterschaft 2014 fand am ersten Augustwochenende in Lumezzane, in der italienischen Provinz Brescia, statt. Perfekt organisiert vom ortsansässigen Moto Club Lumezzane konnten wir 2 Tage lang spannendes Enduro in perfektem Gelände und einer Wahnsinns-Stimmung genießen. 

Zum Anschauen einfach auf das Bild klicken - viel Spaß dabei!

tl_files/racing-unlimited.de/bilder/2014/News/Video Enduro WM.jpg

EICMA Mailand November 2013

Als größte Motorradmesse der Welt präsentiert die EICMA in Mailand alljährlich die Neugkeiten für die kommende Motorradsaison. Ein Muß für alle großen Hersteller - deshalb wird hier richtig aufgefahren!
Auch wir haben uns in diesem Jahr mal wieder zu einer Reise über die Alpen aufgemacht und zeigen Dir in unserer kleinen Galerie die Neuigkeiten unserer Vertragsmarken.

Neues von Benelli und Sherco

tl_files/racing-unlimited.de/bilder/Galerie/EICMA Mailand 2013/P1080930.JPG Benelli BN 600 R

Der neue 4-Zylinder im typischen Design.
Verfügbar voraus. ab
Frühjahr 2014!
tl_files/racing-unlimited.de/bilder/Galerie/EICMA Mailand 2013/P1080903.JPG Benelli BN 600 GT

Das reisetaugliche
Pendat zur R-Version.
Lieferbar voraus. ab
Mitte/Ende 2014!
tl_files/racing-unlimited.de/bilder/Galerie/EICMA Mailand 2013/P1080919.JPG Benelli BN 302

Endlich ist der 2-Zylinder
da! Spaßbike für den
Einsteiger lieferbar voraus.
ab Ende 2014!
tl_files/racing-unlimited.de/bilder/Galerie/EICMA Mailand 2013/P1080992.JPG Sherco SEF 450

Komplett überarbeitet
und bereit für die
Dakar 2014!

Ausstellung eMotion am 05. Mai 2013 in Ludwigsburg

Herzlichen Dank an alle, die uns auch in diesem Jahr wieder in Ludwigsburg besucht haben! In 2013 zum 5. Mal dabei, waren wir erneut auf unserem Stammplatz  vor dem Juweliergeschäft Hoffmann zu finden.

Und in diesem Jahr hatten wir sogar richtig Glück mit dem Wetter - bei 20 Grad und Sonnenschein waren jede Menge gut gelaunter Leute unterwegs. Der einzige Nachteil: wir haben's leider nicht geschafft ein Eis zu essen, da die Schlange an der Eisdiele einfach vieeeel zu lang war.... ;-)

Husqvarna - Probefahrtag am 06. April 2013

Morgens halb acht in Deutschland…

...das Thermometer zeigt lauschige -2 Grad an, die Luft ist feucht…missmutig werfen wir uns in Anorak und Mütze, packen die Kaffeemaschine unter den Arm und ziehen los. Die Frage, die sich uns permanent stellt: wer ist so verrückt und kommt bei diesen Temperaturen zu unserem Probefahrtag, um die neuen Husqvarna-Modelle zu testen? Erste Sorgen machen sich breit, dass wir die vielen Grissini und Cantuccini alleine verzehren müssen.
Soviel steht jedenfalls jetzt schon fest: unsere Kaffeemaschine wird eine der Hauptprotagonistinnen an diesem Tag sein!

Ready To Go!

Auf jeden Fall stehen pünktlich um 10.00 Uhr die neuen Modelle TR 650 Terra und Strada sowie die Nuda mit ABS und eine Nuda R ohne ABS schick aufgereiht unter dem großen Husqvarna-Pavillon.
Die ersten Gäste lassen nicht lange auf sich warten: es gibt sie wirklich, die hartgesottenen Ganzjahresbiker, die nach dem Motto „Es gibt keine schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Ausrüstung“ auch bei bei inzwischen 3 Grad plus eine Probefahrt wagen. Ganz klar, dass es für jeden eine große Tasse heißen Kaffee zum Aufwärmen nach dem eiskalten Vergnügen geben wird.

Aber etwas Vorsicht ist schon geboten: bei dem Wetter sollte man es langsam angehen lassen, denn so richtig auf Temperatur kommen die Reifen bei (fast) Bodenfrost nicht! Trotzdem schaffen es vor allem die beiden Nuda’s den Testern - trotz klappernder Zähne - ein breites Grinsen ins Gesicht zu zaubern! Kurz nach Mittag ist dann auch richtig was los und um eine Probefahrt auf der Nuda zu machen, muß man schon einige Minuten Wartezeit in Kauf nehmen. Kaum zu glauben: der Nachmittag vergeht wie im Flug, zahlreiche Leute kommen und gehen und um 17,30 Uhr verlassen die letzten Gäste unseren Ausstellungsraum.

Rückblickend müssen wir allerdings sagen: so kalt kann’s tagsüber eigentlich gar nicht gewesen sein, denn der Eiswarner an der Nuda (gibt’s wirklich – kein Scherz!) ist erst bei einer der letzten Probefahrten angesprungen.
Und vermutlich hat unsere Kaffeemaschine fast so viele Kilometer wie die Testbikes abgespult! ;-)

Alles im Leben hat zwei  Seiten so sagt man – und auf Anhieb fallen uns zu diesen Temperaturen auch zwei Vorteile  ein:

1. Die Tester kehrten pünktlich nach einer halbe Stunde von ihrem Testride zurück – da haben wir im letzten Jahr ganz andere Erfahrungen gemacht. Der ein oder andere hatte, auf Grund des rassigen Testobjektes zwischen seinen Beinen, die Uhr wohl einfach aus dem Blick verloren…

2. Wir brauchten für die Erfrischungsgetränke nicht extra einen Kühlschrank aufstellen!

Früh übt sich...

Zusammenfassend können wir also sagen, dass unser Probefahrtag wieder ein voller Erfolg war! Vielen Dank für Euren Besuch und Euer Feedback! Wir haben viele tolle Gespräche geführt und hoffen, dass wir auch mit jedem ein paar Worte wechseln konnten. Und bitte seht es uns nach, dass wir es einfach nicht geschafft haben, mehr Fotos zu schießen.
Für’s nächste Jahr überlegen wir, das Ganze nicht mehr nur als Probefahrtag, sondern auch als Saisoneröffnung zu feiern: was spricht schließlich dagegen, einfach mal nur auf eine schöne, heiße Tasse Kaffee und ein paar Benzingespräche bei uns vorbeizuschauen!?

Wir wünschen Euch eine tolle Motorradsaison 2013!!!!

GetzenRodeo - Extrem Enduro in Deutschland!

Kennst Du das Getzen Rodeo? Nein?
Extrem-Enduro? Da denkt man doch gleich an den Erzberg, oder?
Nicht Erzberg sondern Erzgebirge lautete die Devise am 10.11.2012 in Grießbach bei Zschopau.
Das GetzenRodeo ist ein kleines, aber feines Extrem-Enduro mit duchaus prominenter Besetzung.
Größen wie Graham Jarvis, Husqvarna Teamfahrer Juha Salminen oder Andreas Lettenbichler gaben sich die Ehre!
Wir haben ein paar Impressionen in From von bewegten Bildern mitgebracht.

Zum Anschauen einfach auf das Bild klicken - viel Spaß dabei!

tl_files/racing-unlimited.de/bilder/2012/News/GetzenRodeo.jpg

Unser Videoclip zu den SixDays 2012 im Erzgebirge

Vom 24. - 29. September 2012 fand zum ersten Mal nach 23 Jahren wieder die Enduro-Mannschaftsweltmeisterschaft in unserem Land statt! Zuletzt gastierte die Sechstagefahrt 1989 in Walldürn auf deutschem Boden. In diesem Jahr war der ADAC Sachsen der Ausrichter und holte die WM ins schöne Erzgebirge. Zentraler Ausgangspunkt der Veranstaltung war dabei der allseits bekannte Sachsenring, auf dessen weitlläufigem Gelände auch Fahrerlager und Parc Fermé untergebracht waren. Von dort aus nahmen ca. 500 Fahrer aus über 30 Ländern 1.500 km erzgebirgischen Boden an den 6 Fahrtagen unter die Stollen. 6 Tage Action waren also garantiert - ein Pflichtprogramm für jeden Endurofan!

Wie haben in einem kleinen Videoclip kurz zusammengefasst, was es vor Ort so alles zu sehen gab. Man könnte stundenlange Filme aus all dem Material schneiden, aber 8 Minuten müssen zunächst mal reichen! ;-)

Übrigens: gewonnen haben die Franzosen...und zwar bei der World Trophy, der Junior Trohy und der Damen Trophy....

Zum Anschauen einfach auf das Bild klicken - viel Spaß dabei!

tl_files/racing-unlimited.de/bilder/2012/News/Video SixDays.jpg

Husqvarna Nuda Probefahrtag am 24. März 2012

Pünktlich zu unserem Probefahrtag haben wir perfektes Wetter bestellt!

Die Sonne brennt bei frühlingshaften Temperaturen vom Himmel, die italienischen Snacks warten darauf verspeist zu werden, die Kaffeemaschine ist vorgeheizt und die neue NUDA 900 R wartet auf willige Probefahrtopfer. Es wird jede Menge Benzin geredet, die neue Nuda ist am laufenden Band unterwegs und so wird der Tag zu einem kurzweiligen, unterhaltsamen und erfolgreichen Erlebnis.

Deshalb wird es auch 2013 wieder einen Probefahrtag mit aktuellen Modellen geben - versprochen!

Ausstellung eMotion am 05./06. Mai 2012 in Ludwigsburg

Inzwischen schon zur Tradition geworden - unsere alljährliche Teilnahme an der Automobilausstellung in der Ludwigsburger Innenstadt.

Mit einer bunten Mischung von der 125er Husky bis zur Benelli TNT 1130 waren wir wieder an unserem Stammplatz in der Seestraße vorm Juweliergeschäft Hoffmann zu finden.

Leider hatten wir etwas Pech mit dem Wetter, denn jedes Mal wenn es gerade abgetrockent war, wurden wir von einem neuen Regenschauer heimgesucht. Den krönenden Abschluß machte das Gewitter mit Hagel am späten Sonntag Nachmittag. Aber unsere Pavillons haben den Wasserdichtigkeits-Test mit der Note 1 bestanden. ;-)

Nichtsdestotrotz hatten wir viel Spaß an diesem WE, haben viele interessante Gespräche geführt und alte Bekannte wieder getroffen. Und die Zeit verging dabei wie im Flug! Vielen Dank an alle, die trotz des bescheidenen Wetters bei uns vorbeigeschaut haben.

Wir sehen uns spätestens 2013!

Enduro-Tour Frühjar 2012

Regelmäßig ein- bis zweimal im Jahr zieht es uns mit einer kleinen Gruppe Kunden in südliche Gefilde um etwas genauer die "artgerechte Haltung" unserer Enduros zu studieren.

Auch dieses Mal haben wir Euch wieder ein paar nette Schnappschüsse mitgebracht - viel Spaß beim Anschauen!

Projekt: Restaurierung Benelli 750 Sei – Sechszylinder

Winterzeit ist Umbauzeit! Den Winter und das Frühjahr 2008 haben wir genutzt, um Hand an ein wirklich besonderes Motorrad zu legen – natürlich eine Benelli. Aber nicht irgendeine sondern der weltweit erste Sechszylinder (nein – es war nicht die Honda CBX!) auf 2 Rädern: die 750 Sei Bj. 1978

In unserer Werkstatt wurde der Motor komplett überholt, das Fahrwerk in Stand gesetzt, die Maschine bis zum „Rolling Chassis“ wieder aufgebaut und mit modernstem Zubehör wie der Magura Hydraulikkupplung oder der Radialbremspumpe wieder auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Der größte Lohn für unsere Mühe war sicherlich der Moment, als wir die Sei im Beisein des stolzen Besitzers zum ersten Mal nach der Überholung zum Leben erwecken konnten – wir haben selten einen so euphorischen Kunden in unserer Werkstatt gehabt (die Worte, die ihm dabei über die Lippen kamen, veröffentlichen wir hier aber besser nicht…) ! Und die Begeisterung sprang schnell auf die neugierigen Zuschauer über – wann bekommt man schon mal solch einen 6-Zylinder Sound zu hören? Wahnsinn!!!

Inzwischen hat er die Sei nach mühevoller Arbeit mit viel Geduld, Individualität und Herzblut fertig gestellt und das  Prachtstück kann auf diversen Ausstellungen bewundert werden. Und vielleicht wird man ihn an schönen Tagen das ein oder andere mal am Glemseck treffen. Auf jeden Fall wird die Sei ihr Kommen lautstark ankündigen – das können wir jetzt schon versprechen!

Wir wünschen viel Spaß mit der „Bella Macchina“ und allzeit gute Fahrt – ein tolles Projekt, daß uns viel Freunde bereitet hat!

www.italojul.de.tl